SDG

ERLEBNISHEIMAT

Das Erzgebirge ist eine der schönsten Landschaften Sachsens. Waldreichtum, ein ausgedehntes Wanderwegenetz im Sommer sowie rasante Ski- und Rodelabfahrten im Winter locken heute viele Gäste zur aktiven Erholung in die Region. So wird das Erzgebirge zur Erlebnisheimat. Und die Fichtelbergbahn ist mittendrin.

  • Die Monsterroller-Tour startet auf dem Fichtelberg.
  • Der Chemnitzer Fußballclub e. V. nutze als Training auch schon die Monsterroller-Tour.
  • Gäste bei der Abfahrt mit den Monsterrollern.

Aktiv und Natur

Tradition mit Trend

Ziemlich im Trend liegt die Bimmelbahn in Kombination mit den „grünen Monstern“ vom Fichtelberg. Bei einer coolen Monsterrollertour verbinden Sie Spaß auf breiten Reifen, Naturerlebnis und Tradition. Zunächst geht es mit der Schwebebahn auf den 1.214 m hohen Fichtelberg. Hier startet Ihre ca. 8 km lange Abfahrt auf dem Monsterroller zum Bahnhof „Neudorf/Vierenstraße“. Dann heißt es: „Einsteigen bitte!“ Während der Rückfahrt nach Oberwiesenthal können Sie sich entspannen und die einzigartige Erzgebirgsnatur genießen.

Monsterrollertouren sind von Mai bis Oktober möglich und werden vom K1 Sporthotel Oberwiesenthal angeboten.

Informationen und Buchung
Monsterrollervermietung & testcenter
k1 sporthotel GmbH & Co. KG
Vierenstraße 14
09484 Kurort Oberwiesenthal

Telefon: 037348 232374
Fax: 037348 8350
E-Mail: reservierung@monsterroller.info
www.monsterroller.info

Wandern auf dem Erlebnispfad Bimmelbahn

Das Wandern gehört im Erzgebirge genauso dazu wie die herrlich beleuchteten Fenster zur Weihnachtszeit. So gibt es einen eigens zur Fichtelbergbahn passenden, ausgewiesenen Wanderweg - den Erlebnispfad Bimmelbahn. Dort lässt es sich wunderbar durch Wald und Flur des Ergebirges wandern, im Spätsommer Pilze sammeln oder hier und da eine kleine Verschnaufpause einlegen. Und die Dampfbahn ist immer mit dabei. Sie grüßt die Wanderer entlang der Strecke mit einem kleinen Pfiff und schnauft dann an Ihnen vorüber. Für die 21 Kilometer Weglänge, die beim Durchwandern der gesamten Strecke zu Buche stehen, benötigt ein durchschnittlicher Wanderer etwa fünf Stunden. Das Gute ist: Sie können an jeder Station der Schmalspurbahn die Gelegenheit nutzen und ein Teilstück oder auch die Rückfahrt zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung auf dem Erlebnispfad zurücklegen.

Detaillierte Informationen zu dieser Wanderung finden Sie auf unserer Wegbeschreibung zum Erlebnispfad Bimmelbahn.

Übrigens: schauen Sie doch einmal in unserem Veranstaltungskalender nach den Wanderangeboten von Wanderführerin Heike Lautner.

Rundweg "Mitte(n) in Bewegung" durch Cranzahl

Ortsplan Cranzahl

Der neu eröffente Rundweg "Mitte(n) in Bewegung verbindet aktiv alle Sehenswürdigkeiten in der Ortschaft Cranzahl. Während der 1-stündigen Rundtour, die am Bahnhof der Fichtelbergbahn beginnen kann, kann das Tiergehege "Minierlebniswelt", die Filzschuhherstellung, das 1. Räuchermannmuseum und das Turnerheim mit Spielplatz, Trampolin und Gastronomie besucht werden. Der Rundweg kann hier als PDF heruntergeladen werden.

"Karzl-Fahrradtour"

Das Karzl freut sich auf viele Gäste.

Starten Sie zur "Karzl-Tour" vom Oberwiesenthaler Bahnhof nach Neudorf zur Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl". Bei der Rundtour verrät das "Karzl" wo es etwas Schönes zu sehen oder zu erleben gibt. Am K1 Sporthotel und beim Korbmacher Trinks sind Stempelgeräte aufgestellt. Einfach Stempel auf eine schöne Postkarte - z. B. von der Fichtelbergbahn - und weiter geht es. Am besten, Sie fahren direkt zur Schauwerkstatt "Zum Weihrichkarzl". Wer mit seinem Rad und mindestens einen Stempel ankommt, bekommt eine ganz spezielle Karzl-Tour-Kleinigkeit.

Sollten die Beine für die Rücktour zu schwer sein, einfach in die Fichtelbergbahn einsteigen. Gleich neben der Schauwerkstatt befindet sich der Bahnhof Neudorf.

Weitere tolle Fahrradtouren mit dem "Karzl" gibt es hier.